TV & Kino 2014
TV & Kino 2014
 

Deutschland-Saga  im zdf oder der deutsche Gartenzwerg ist ein Migrant

Sendedaten und Sendetitel

2014

Sonntag, 30. November 2014, 19.30 Uhr
Folge 1
Deutschland-Saga
Woher wir kommen

 

25 Jahre nach Mauerfall und Wiedervereinigung erzählt die sechsteilige "Deutschland-Saga" die Geschichte unseres Landes: Woher kommen wir? Was eint uns? Wovon schwärmen wir? Wo­nach suchen wir? Was treibt uns an? Was ist typisch deutsch?

 

Erzählt und moderiert wird die Dokureihe von Professor Christopher Clark („Die Schlafwandler“, „Preußen“), gebürtiger Australier und Historiker an der Universität Cambridge. Er ist ausgewiesener Experte für deutsche Geschichte und geradezu leidenschaftlich an der Frage interessiert, wie die Menschen hier­zulande wurden, wie sie sind. Von außen wirft er einen Blick auf uns Deutsche, hält uns augenzwinkernd einen Spiegel vor, stellt neugierige Fragen und lädt ein zu einer Entdeckungsreise in un­sere Geschichte. Von den Neandertalern bis zu jenen Zeitgenos­sen, die heute im Herzen Europas leben. Die Deutschen: Sie sind und bleiben ein Volk aus Völkern, leben in einem Land der Län­der, mit vielfältigen Ursprüngen, mit hellen und dunklen Kapiteln ihrer Vergangenheit.

 

In einem nostalgischen VW Käfer Cabriolet begibt sich Christopher Clark auf den Weg durch die Epochen. Seine Deutschlandreise führt den Historiker an die schönsten und symbolträchtigsten Orte, wie den Aachener Dom, die Wartburg oder das Brandenburger Tor.

 

Mit der „Deutschland-Saga“ gibt es zum ersten Mal im Fernsehen eine große Zusammenschau dessen, was unser Land einmalig macht. Es ist ein ebenso opulenter wie überraschender Streifzug, bei dem die Zuschauer auch den „Superstars“ unserer Geschichte begegnen. Sie erleben weltverändernde Leistungen, großartige Landschaften und jene liebenswerten Eigenheiten der Deutschen, die auch heute noch unser Bild im Ausland prägen, ob die Liebe zum „Schrebergarten“.

 

Die Orte der Deutschland-Saga

 

Deutschland ist ein Land mit vielen Facetten, einer reichen Ge­schichte und einzigartigen Kultur. Die interaktive Karte „Orte der Deutschland-Saga“ spürt den Hotspots nach, die unser Land und seine Bewohner, aber auch das Bild der Deutschen im Ausland geprägt haben. Es sind Sehnsuchtslandschaften, Orte, an denen sich unser Schicksal entschieden hat, aber auch Schauplätze des Schreckens. Und eine Besonderheit unseres föderalen Landes ist, dass diese Schauplätze nicht im Radius einer dominanten Hauptstadt liegen, sondern über ganz Deutschland verteilt sind.

 

Die Online-Anwendung lädt die Zuschauer ein, virtuell auf Spu­rensuche zu gehen und bestimmten Themenrouten zu folgen, welche die einzelnen Orte miteinander verbinden. Wer sich real auf den Weg machen will, wird nicht zu bekannten Bauwerken wie Brandenburger Tor oder Wartburg geleitet, sondern trifft auf ma­gische Steine, einen riesigen Galgen, die Rügener Kreidefelsen oder die ersten Kleingärten Deutschlands. Hinter jedem Eintrag auf der Karte verbirgt sich eine Geschichte, die etwas über uns Deutsche, unsere Vergangenheit und unsere Eigenheiten erzählt und Lust macht, diese Plätze auch selbst real zu besuchen.

 

Eine solche Auswahl kann nur unvollständig sein und so werden die User aufgerufen, eigene Plätze zu benennen und die inter­aktive Karte zu ergänzen. Wer einen Ort vorschlagen, Bilder hochladen oder Videos empfehlen möchte, wird dies unkompli­ziert – auch per Mobiltelefon – tun können.

 

Das begleitende Online-Angebot mit der interaktiven Karte, allen Folgen als Abrufvideos, Hintergrundinformationen zur Reihe und dem Moderator, sowie weiterführende Links sind sendungsbegleitend abrufbar unter: www.saga.zdf.de

GABRIELE MÜNTER Bildnis Marianne von Werefkin, 1909 Städtische Galerie im Lenbachhaus und Kunstbau München Foto: Städtische Galerie im Lenbachhaus und Kunstbau München © VG Bild-Kunst, Bonn 2017
Anne-Mary Deutsch, Künstlerin aus Freiburg lebt auf dem Planet Schwarzwald

Gib jedem Tag die Chance, der schönste Deines Lebens zu werden. Mark Twain

Copyright Foto: FILMSCHOOLFEST MUNICH
Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
Copyright Beate Obermann M.A., 2017, alle Rechte vorbehalten