Romantische Pilgerstätte für Gourmets: Residenz Heinz Winkler am Chiemsee

Zwischen Salzburg und München, unweit des Chiemsees, eingebettet in eine bayerische Bilderbuchlandschaft liegt die Fünfsterneresidenz Heinz Winkler. Nur sechs Kilometer sind es an das „Bayerische Meer“, die Berge stehen sozusagen vor der Haustür. Die Voraussetzungen für Outdooraktivitäten für könnten nicht besser sein. Die Auswahl ist groß: Wandern, Radeln, Schwimmen, Joggen, Paragliden, Bergsteigen, Reiten, Raften, Angeln, Mountainbiken, Klettern, Segeln und Surfen u. v. m. Wer es wagt, mit dem Heißluftballon abzuheben, dem liegt das grandiose Alpenpanorama zu Füßen. Im nahe gelegenen Amerang erwartet die Autofreaks ein Automobilmuseum der ganz besonderen Art. 220 historische und zeitgenössische Autos bieten dort einen Einblick in die gesamte Automobilhistorie von 1886 bis heute. Ebenfalls findet auf dem 6.000 m² großen Gelände die weltweit größte Modelleisenbahn Platz. In die Festspielstadt Salzburg oder nach München ist es jeweils nur eine halbe Autostunde, ebenso sind die Swarovski Kristallwelten oder die Glashütte Riedel leicht zu erreichen. Mit den Pferdekutschen gelangen Gäste der Residenz Heinz Winkler zum Schloss Hohenaschau und zu anderen romantischen Plätzchen des Chiemgaus. Eine Besichtigung des Königsschlosses Herrenchiemsee lässt sich wohl kein Besucher der Region entgehen.

 

 

Die Residenz Heinz Winkler – eine exklusive Pilgerstätte für Gourmets und Genießer – entstand aus einer spätmittelalterlichen Anlage, die Jahrhunderte lang den Namen „Hotel Post“ trug. 1989 erwarb der hoch dekorierte deutsche Koch das Areal und schuf die moderne und doch traditionelle Residenz Heinz Winkler. Mit seiner persönlichen Handschrift und einem enormen Engagement hat sich der „Patron“ selbst um die Renovierung und Erweiterung des einstigen Hotels Post bemüht. Heute verfügt das Feinschmecker-Refugium über 32 Zimmer und Suiten, das „Venezianische Restaurant“, den „Gartensalon“ sowie die „Poststube“ für besondere Anlässe. Die herrliche Terrasse vor der imposanten Alpenkulisse verleiht schönen Sommertagen das gewisse Extra. Das angeschlossene Residenz Vital Resort ist ein exquisiter Ort der Entspannung, Schönheit, Gesundheit und Wellness. Das Laconium lädt mit seiner Finnischen und Römischen Sauna, einem Kneipp-Rondell, dem Tepidarium und dem Pool zu erholsamen Stunden unter dem Dach des hoch dekorierten Kochs ein.


 

 Mit 14 Jahren setzte Heinz Winkler den Grundstein für seine gigantische Kochkarriere. Damals begann er eine Kochlehre in Bozen, danach war er sieben Jahre in verschiedenen namhaften Hotels und Restaurants in Deutschland, Frankreich, Italien und der Schweiz tätig. 1973 bis 1977 führte Winkler in der Wintersaison im Schlosshotel Pontresina und Kulm Hotel in St. Moritz die Küchen, in der Sommersaison im Hotel Bad Schachen. Anschließend wirkte er ein Jahr bei Paul Bocuse. 1978 bis 1991 brillierte Heinz Winkler als Küchenchef im Münchner Restaurant Tantris. Dort wurde er 1979 vom Guide Michelin zum Koch des Jahres gekürt und erhielt den zweiten Michelin-Stern. 1982 folgte die Auszeichnung zum jüngsten Dreisternekoch der Welt. Seit 1991 gilt die ganze Aufmerksamkeit des Küchenpatrons seiner Residenz am Chiemsee. Dort wurde er der am häufigsten mit drei Sternen geehrte Koch Deutschlands. Die Gourmetzeitschrift „Der Feinschmecker“ erklärte ihn 1997 zum Koch des Jahres. 2001 erhielt der Spitzenkoch für seine Verdienste um das Ansehen der deutschen Gastronomie im Ausland das Bundesverdienstkreuz. Seit 2012 steht ihm sein Sohn Alexander Winkler als Restaurantleiter in der Residenz zur Seite. In seiner Profiküche kreiert Heinz Winkler die von ihm begründete Cuisine Vitale und Sternegerichte, die Feinschmecker von Nah und Fern an den Chiemsee locken. Sein Weinkeller beherbergt rund 25.000 Flaschen. Darunter befinden sich edle und rare Chateau-Tropfen von „Latour“ bis „Lafite“. Auf der Weinkarte wählen Winklers Gäste aus 950 (!) Positionen. In der geschmackvollen Davidoff-Zigarren-Lounge finden Freunde des edlen Rauchwerks das angemessene Ambiente für ihren Genuss.


 

Edel tagen und rauschende Feste feiern


 

Egal ob geschäftliche Besprechungen auf Führungsebene, Vorträge oder private Festlichkeiten die besondere Atmosphäre der Residenz und die Professionalität der Mitarbeiter lässt jede Veranstaltung gelingen. Das exklusive Ambiente und die gut ausgestatteten Tagungsräume sowie die elegant eingerichteten Zimmer mit hohem Komfort bieten optimale Voraussetzungen. Heinz Winkler reicht einzigartige Sterneküche mit einem vollendeten Service. Heimelig und gemütlich zeigt sich die Poststube – dort schmecken am besten Winklers bayerische Schmankerl. Den eleganten Rahmen für Festivitäten gibt der Gartensalon mit seinem traumhaften Ausblick auf die Kampenwand. Eine Hochzeit oder Taufe in der Residenz Heinz Winkler bleibt unvergesslich. In einer der schönsten Landschaften Deutschlands krönen ihr romantisches Ambiente und die Topgourmetküche die schönsten Tage im Leben. Die Kirche befindet sich gleich gegenüber der Residenz.


 Genuss für alle Sinne im Vital Resort


 

Dem hohen Qualitätsanspruch der Residenz Heinz Winkler hat sich auch das Vital Resort verschrieben. Professionalität, Individualität und Privatsphäre stehen in der Wellness- und Beautyoase an oberster Stelle. Einzigartig und exklusiv wurden für die Wellnessgäste leichte, saisonale, kulinarische Köstlichkeiten aus Heinz Winklers Cuisine Vitale kreiert, die im Vital Resort zu den Behandlungen serviert werden. Mit Sisley, Sothys und O.P.I. kommen im Vital Resort am Chiemsee die wohl besten internationalen Kosmetiklinien zum Einsatz.





GABRIELE MÜNTER Bildnis Marianne von Werefkin, 1909 Städtische Galerie im Lenbachhaus und Kunstbau München Foto: Städtische Galerie im Lenbachhaus und Kunstbau München © VG Bild-Kunst, Bonn 2017
Anne-Mary Deutsch, Künstlerin aus Freiburg lebt auf dem Planet Schwarzwald

Gib jedem Tag die Chance, der schönste Deines Lebens zu werden. Mark Twain

Copyright Foto: FILMSCHOOLFEST MUNICH
Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
Copyright Beate Obermann M.A., 2017, alle Rechte vorbehalten