Das Herrenhaus Liss Ard - Entspannung für die Sinne in Irland

Auf dem Liss Ard Estate im County Cork, nur wenige Auto-Minuten von der kleinen quirligen und farbenfrohen Ortschaft „Skibbereen“ entfernt, zeigt sich Irland von seiner schönsten Seite. Das im Jahr 1850 erbaute Herrenhaus Liss Ard der renommierten Hoteliers Familie Stern liegt inmitten einer 80 Hektar großen grünen ausgedehnten Landschaft. Sie lädt ein zum Träumen, Meditieren, Wandern, in sich Gehen und Auspowern.

Der Gast fühlt sich schon bei der Anfahrt zum heutigen Hotel Liss Ard wie in einem „Establishing Shot“ von Rosamunde Pilcher. Beeindruckend die klassizistische, helle Fassade. Im Juni 2011 zeigte sich das umfangreich renovierte Herrenhaus in neuem Glanz. Das Anwesen der Familie Stern verbindet den Charme vergangener Epochen à la Georgette Heyer mit dem Komfort eines modernen Hotels mit sechs Zimmern und Suiten. Die ehemaligen Reitställe sind ebenfalls zu komfortablen neun Suiten ausgebaut. Hier zählt Klasse statt Masse. Das Interieur ist dann beim Blick ins Innere nicht im englischen Blümchenstil oder im Paisley Muster gehalten, sondern klar, modern und sehr komfortabel.

Nicht zuletzt empfahl der „Tatler Travel Guide“ Liss Ard als einer der 101 besten Destinationen weltweit: Das Gut ist ein Geheimtipp für den exklusiven Urlaub, für Familien, Paare oder auch Singles, die sich gerne zurück ziehen wollen und der Hektik des Stadtalltags entfliehen: Morgens das Zwitschern der Vögel hören, den unebenen Boden unter den Füssen spüren, auf Bäume klettern, auf dem malerischen See paddeln. Liss Ard ist der Traum eins jeden Individualreisenden: Erholung pur ohne Massen von Touristen.

Eine Exkursion in den Garten mit dem hauseigenen 20 Hektar großen See „Lough Abisdealy“ direkt vor der Tür eröffnet neue Perspektiven: Der Mensch taucht hier ins satte Grün Irlands, was schon fast klischeehaft anmutet. Der eigene individuelle Mikrokosmos verbindet sich gleichsam mit dem Makrokosmus Natur. Auf verträumten malerischen Pfaden, über kleine Brücken und quer durch das Gelände sind nicht nur Gartenfreunde begeistert. Eine Ruderfahrt eröffnet neue Perspektiven in Schilf und romantische Ecken. Zurückkehren kann der müde Wanderer in das stilvolle Gutshaus Liss Ard, um die exzellente Kochkunst des Anwesens zu genießen oder sich erschöpft auf dem englisch gepflegten Rasen in den Liegestuhl sinken zu lassen.

Ein Highlight ist der „Irish Sky Garden“ des amerikanischen Künstlers James Turell, der durch seine Lichtinstallationen in Arizona und Wolfsburg schon international bekannt ist. Im Krater befindet sich ein Weg, mit Lichtinstallationen und Dunkeln Vom begehbaren Innern wird der Wanderer gleichsam wieder ans Licht „geboren“ und sieht sich unversehens mit dem Himmel der Gegend verbunden. Wem das nicht genug Selbsterfahrung ist: Liss Ard ist der perfekte Ausgangspunkt für Ausflüge in die benachbarten Dörfer wie Baltimore und die nahen Inseln, wie etwa Sherkin und Cape Clear Island mit ihren Kleinproduzenten von kulinarischen Spezialitäten oder lokalen Märkten.

Beate Obermann 2997 Zeichen mit Leerzeichen.

 



GABRIELE MÜNTER Bildnis Marianne von Werefkin, 1909 Städtische Galerie im Lenbachhaus und Kunstbau München Foto: Städtische Galerie im Lenbachhaus und Kunstbau München © VG Bild-Kunst, Bonn 2017
Anne-Mary Deutsch, Künstlerin aus Freiburg lebt auf dem Planet Schwarzwald

Gib jedem Tag die Chance, der schönste Deines Lebens zu werden. Mark Twain

Copyright Foto: FILMSCHOOLFEST MUNICH
Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
Copyright Beate Obermann M.A., 2017, alle Rechte vorbehalten