Frauen & Biographien
Frauen & Biographien
 

Terre des Femmes: Kunstauktion zu Gunsten der Frauen der Welt in Berlin am 23. Februar 2013

© TERRE DES FEMMES; Foto: Karin Bölster

Benefiz-Kunstauktion von TERRE DES FEMMES
am 23. Februar 2013 in der Berlinischen Galerie!


Auktionatorin: Christiane Gräfin zu Rantzau, Chairman Christie's Deutschland
Auktionsbeginn 19:00 Uhr, Vorbesichtigung der Werke ab 15:00 Uhr
Musikalische Unterhaltung: Die afrikanische Sängerin Djatou Touré.

 

Nina Hoss (Abbildungen unten, Quelle Terre des Femmes) und Roger Willemsen sind Schirmherren und Förder der Aktion.

 


Nina Hoss                     Roger Willemsen

 

 

 

Bei der Beratungsstelle von TERRE DES FEMMES finden von Gewalt betroffene Mädchen und Frauen schnelle Hilfe. Eine ausgebildete Beraterin zeigt Wege aus der Gewaltsituation auf und gemeinsam wird eine Strategie für die akute Notlage entwickelt. Manchmal bleibt nur die Flucht in eine Schutzwohnung.

 

Diese Arbeit bedeutet enorm viel Verantwortung und wird dringend gebraucht! Aufgrund der steigenden Anzahl von Hilfesuchenden, braucht die Beratungsstelle personelle Unterstützung. Nur so kann die professionelle Hilfe weiterhin gewährleistet werden.

 

Bei der Benefiz-Kunstauktion haben Sie die Möglichkeit, diese so notwendige Beratungsarbeit zu unterstützen. Tun Sie sich selbst etwas Gutes und ersteigern Sie eins dieser wunderbaren Kunstwerke. Herzlichen Dank an dieser Stelle an all die Künstlerlinnen und Künstler, die ihre Kunstwerke gespendet haben.

 

Seit 2001 veranstaltet TERRE DES FEMMES jährlich auch im November, zum Internationalen Tag „NEIN zu Gewalt an Frauen“ein Filmfest in Tübingen. Über 30 Spielfilme und Dokumentationen aus über 20 Ländern zum Thema Frauenrechte in verschiedenen Kulturen werden im Beisein von RegisseurInnen und Referentinnen präsentiert. Ein Rahmenprogramm von Diskussionsrunden zur Frage: „Wie können wir Frauenrechte weltweit mit den Mitteln des Films verteidigen“, Ausstellungen und Theateraufführungen runden die Veranstaltung ab.

 

Weitere Informationen finden Sie unter www.frauenrechte.de

 

"Alle Menschen sind frei und gleich an Würde und Rechten geboren" - Artikel 1 der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte, die am 10.12.1948 von der Generalversammlung der Vereinten Nationen (VN) als Resolution verkündet wurde, ließe den Schluss zu, dass Menschen unabhängig von ihrer geschlechtlichen Zuordnung die gleichen, unveräußerlichen und unteilbaren Rechte haben. Die Entwicklung bis heute zeigt in der Realität ein anderes Bild. Mädchen und Frauen werden Menschenrechte wie selbstverständlich vorenthalten. Sie sind häufig Opfer von Menschenrechtsverletzungen.
Dazu zählen

  • Handel mit Frauen auf der ganzen Welt als billige Arbeitskräfte, Katalogbräute und Zwangsprostituierte,
  • Nichtanerkennung der Verfolgung von Frauen aufgrund ihrer Geschlechtszugehörigkeit als Asylgrund,
  • Verweigerung des Selbstbestimmungsrechts von Frauen über ihren Körper,z.B. Zwangssterilisationen und genitale Verstümmelung,
  • sexualisierte Gewalt an Mädchen und Frauen,
  • Abtreibung von weiblichen Föten,
  • Zerstückelung und Vermarktung des weiblichen Körpers durch Gen- und Reproduktionstechniken." Quelle: www.frauenrechte.de

 

Ändern wir gemeinsam das Schicksal der Frauen. Den das 21. Jahrhundert wird das Jahrhundert der Frauen.

 

Hier finden Sie den Katalog zur Auktion, Weitere Infos unter Terre des Femmes
Katalog-Benefizauktion-2013.pdf
PDF-Dokument [8.6 MB]
Fritz Gerlich
Anne-Mary Deutsch, Künstlerin aus Freiburg lebt auf dem Planet Schwarzwald

Gib jedem Tag die Chance, der schönste Deines Lebens zu werden. Mark Twain

Interview mit Richard Werner, Consultant bei Trend Micro
Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
Copyright Beate Obermann M.A., 2017, alle Rechte vorbehalten