Design Connects Visions For Economy – Die MCBW bietet neun Tage lang Designhighlights im gesamten Stadtgebiet

Design Connects Visions For Economy – Die MCBW bietet neun Tage lang Designhighlights im gesamten Stadtgebiet

 

2016 ist ein spannendes und vielfältiges Programm von Deutschlands größtem Designevent, der Munich Creative Business Week (MCBW), für Fachwelt und interessierte Öffentlichkeit am Start. Der Veranstalter, die bayern design GmbH, definierte mit dem Leitthema „Design Connects Visions For Economy“ eine inhaltliche Richtschnur, an der sich zahlreiche Veranstaltungen orientieren. Eine Fülle an Konferenzen und Ausstellungen runden das reichhaltige Programm der MCBW 2016 ab (www.mcbw.de). Ein Überblick.

 

Samstag, 20. Februar 2016

Im Rahmen der Social Design Elevation Days 2016 der Hans Sauer Stiftung werden Entwürfe mit Stakeholdern - potentiellen Bauherren, Flüchtlingen, Kommunalverwaltungen etc. - diskutiert und weiterentwickelt: Die Eröffnung findet am 20. Februar im Impact Hub statt.

 

Wer außergewöhnliches innovatives und inspirierendes Produkt- und Interiordesign aus den Niederlanden sehen möchte: Die Neuen Werkstätten präsentieren das Label Moooi und den Star- Designer Marcel Wanders in Marcel Wanders welcomes you to Moooi (20.-27.02., 19-23 Uhr)

 

Zur MCBW 2016 lädt Ingo Maurer einen der kreativsten und einflussreichsten jungen Designer, den Niederländer Dirk Vander Kooij, ein, seine Arbeiten in München vorzustellen. In seinen Designs von Stühlen, Tischen, Vasen und Leuchten kombiniert er Tradition und Technik, Handwerk und digitale Robotertechnologie (20.02.-31.03., 11-24 Uhr).

 

Sonntag, 21. Februar 2016

iF Universal Design präsentiert während der gesamten MCBW im Oskar von Miller Forum die Ausstellung recommended: UNIVERSAL DESIGN 2016 rund um Produkt-, Konzept-, Servicedesign und Architektur (20.-28.02.).

 

Vom Industriedenkmal zum Kare Flagshipstore: Architekt Markus Stenger (Stenger2 Architekten und Partner) führt durch den sonst nicht zugänglichen Turmbereich des KARE KRAFTWERK, in dem sich bereits zum Teil Loft-Büros befinden.

 

Montag, 22. Februar 2016

Der Werkbericht RELVÃOKELLERMANN zeigt in der Handwerkskammer für München und Oberbayern die Arbeiten der Industrialdesigner und Fotografen Ana Relvao und Gerhard Kellermann für Bulthaup, Auerberg, Konstantin Grcic und Ayzit Bostan.

 

Als Teil des MCBW FORUMs findet die Konferenz Green Economy through Open Innovation – Sustainability by Collaboration von econcept statt. Diskutiert werden Möglichkeiten, wie crowdbasierte Innovationen und Designs nachhaltigen Konsum, faire Produktion und innovative Business-Modelle fördern können.

 

Welche Visionen brauchen wir, um Veränderung, Wandel und Fortschritt zu erzielen? Antworten gibt es bei OFF THE GRID - Design Visions for Economy in der Alten Kongresshalle (22.-28.02.).

 

Der Dutch Design Award würdigt niederländisches Design mit all seinen Unterschieden und Gemeinsamkeiten und feiert die Besten der Besten (22.-28.02., 10-18 Uhr). Täglich werden zwei kostenlose Führungen durch die Designausstellungen im MCBW FORUM angeboten (Mo-Fr: 17 und 19 Uhr; Sa+So: 11 und 16 Uhr).

 

Dienstag, 23. Februar 2016

Der Vortrag Fashion und Technologie: Wearables, Omni-Channel, Shopping Experiences von und bei FashTech Munich taucht ein in die Welt von Wearables, Omni-Channel Retailing und  Holistic Shopping Experiences.

 

In der iF Public Value Award Night 2016 in der Pinakothek der Moderne werden mit dem iF Public Value Award und dem iF Public Value Student Award Projekte ausgezeichnet, die unsere Gesellschaft und Umwelt besser machen.

 

Junge Designer und innovative Start-ups zeigen im Rahmen von MCBW START UP auf der Creative Demo-Night zukunftsträchtige Projekte. MCBW START UP unterstützt mit inspirierenden Formaten den Ideen- und Wissenstransfer zwischen Gestaltern und Wirtschaft.

 

In Kooperation mit Ludwig 6 präsentiert Keum Art Projects Delicious Design: Neue Tendenzen aus Südkorea in der Ludwigstr. 6 ausgewählte Design-Objekte, die einen neuen spielerischen Umgang koreanischer Kunsthandwerker und Designer mit der Tischkultur ihres Landes offenlegen (20.-28.02., Eröffnung: 20.02., 12 Uhr; Food-Event: 23.02., 19 Uhr).

 

Mittwoch, 24. Februar 2016

In der Neuen Sammlung – The Design Museum spricht das „Enfant terrible“ der Szene Marcel Wanders über seine außergewöhnlichen, unkonventionellen und spannenden Entwürfe.

 

Die interdisziplinäre Konferenz P+ Positive Plastics von XbeyondS in der Alten Kongresshalle zum Thema Polymere, Industriedesign und Produktion, vermittelt Inspiration, wichtige Einsichten und Innovationsansätze. Begleitend dazu findet die Ausstellung Positive Plastics vom 22.-28.02. ebenfalls innerhalb des MCBW FORUMs statt

 

Der 9. Deutsche Innovationsgipfel zeigt im The Charles Hotel anhand von Best Practice- Beispielen, wie der Dreiklang aus Kreativität, Innovationen und Design in Wirtschaft, Technik und Industrie gelebt wird.

 

Auf der MCBW Lectures: DesignBetter: UnConference on Design & Ethics debattieren die Professoren Emily Campbell, Ulrike Beate Guérot, Ruth Hagengruber, Matthijs van Dijk und andere mit den Teilnehmern über gesellschaftliche Positionen und wie gemeinsam neue Perspektiven angedacht werden können.

 

DESIGN PERFORMANCE | 2016 Ausstellung für Material.Handwerk.Prozesse präsentiert im Foyer der Internationalen Handwerksmesse IHM ausgewählte Exponate, bei denen Materialität, innovative Herstellungsverfahren und besonders experimentelle Konzepte eine übergeordnete Rolle spielen. Der Eintritt ist frei (24.02.-01.03., 9:30-18 Uhr).

 

„Wer Visionen hat, sollte zum Arzt gehen!“ Im Grantler´s Corner wird dieses Jahr im Wirtshaus Alte Kongresshalle kontrovers über Visionen, Diskurs und Wirklichkeit in der Design-Welt diskutiert. (24.02., 20-23 Uhr).

 

Die Stadt München verleiht erstmals wieder einen Modepreis an die besten Absolventen/innen der Münchner Ausbildungsinstitute: Akademie Mode & Design (AMD), Mediadesign Hochschule (MD. H.) und Deutsche Meisterschule für Mode. Im Rahmen eines Publikumspreises kann die Öffentlichkeit ihren Favoriten bestimmen. Die Outfits werden noch bis zum 20. Februar in renommierten Unternehmen der Münchner Innenstadt präsentiert.

 

Donnerstag, 25. Februar 2016

Ein traditionelles Konferenz-Highlight ist die in der Alten Kongresshalle stattfindende #qved – Editorial Design Conference Munich. Weltweite Trends, überraschende Gegenbewegungen und überzeugende Transformationen ins Heute werden vorgestellt und diskutiert (25.-27.02.). Am Samstagvormittag, 27.02., startet erstmals die #qvig 2016 - Quo Vadis Infographic, die kleine Schwester der QVED, als Halbtageskonferenz spezialisiert auf Infografik im Editorial Design. Beide Konferenzen sind kosten- und anmeldepflichtig.

 

Mit dabei sind bei DESIGN PERSPEKTIVEN | 2016 Die Konferenz für Design und Handwerk unter anderem das Start-up Dante-Goods & Bads, Stattmann Neue Möbel, Thorsten Franck TF_Produktdesign und Prof. Nitzan Cohen.

 

Design mal anders: designaffairs lädt in der Balanstraße 73 ein zur Afterwork-Party und einem Design-Slam, bei dem die Slammer innerhalb von zehn Minuten das eigene Design-Thema so anschaulich und mitreißend wie möglich zum Besten geben (25.02., 18:30-23 Uhr).

 

Auf der Konferenz DeUTsCH in der Pinakothek der Moderne können Design-Interessierte mehr über die Unterschiede, Gemeinsamkeiten und Synergiepotentiale der beiden Länder Deutschland und Niederlande hinsichtlich Architektur und Design erfahren (25.02., 16-20 Uhr).

 

Freitag, 26. Februar 2016

Der Vortrag Phoenix Design Disruptive Technology von und bei Phoenix Design zeigt die Arbeit eines der führenden deutschen Designstudios und informiert über markenprägendes Design.

 

In der gemeinsamen Werkschau DEsigned in Bavaria und mit Kurzvorträgen geben erstmalig auf der MCBW die bayerischen Mitglieder des bayern design forum e. V. und des Verbandes Deutscher Industrie Designer e. V. (VDID) Einblicke in Bayerns vielfältige Designlandschaft.

 

Samstag, 27. Februar 2016

Der VDID lädt zum Designerfrühstück 5.0 Wandel eines Berufsbildes ein. In der Podiums- diskussion geht es um Chancen und herausfordernde Aufgabenfelder für Industriedesigner.

 

Der Wearables Workshop (kosten- und anmeldepflichtig) von und bei Format D zaubert ein Shirt auf dem man während des Tragens Klavier spielen kann (27.02., 11-18 Uhr).

 

Sonntag, 28. Februar 2016

Die Matinéeveranstaltung Film meets Design von DOK.fest und bayern design stellt exklusiven Gästen in der Alten Kongresshalle die Frage, wie Design und Film noch erfolgreicher zusammenarbeiten  können.

 

Der passende Ausklang der MCBW und der UNIVERSAL DESIGN Ausstellungen - Zuckerkuchen und Design – ein Muss für Nachbarn, Erwachsene, Kinder & natürlich Designer mit Kaffeedurst.

 

Weitere Hinweise zu den Veranstaltungen, Konferenzen und Ausstellungen sowie zur Anmeldung finden sich auf www.mcbw.de.

 

Informationen und Anmeldebedingungen für Partner, Sponsoren und Interessierte unter www.mcbw.de.

GABRIELE MÜNTER Bildnis Marianne von Werefkin, 1909 Städtische Galerie im Lenbachhaus und Kunstbau München Foto: Städtische Galerie im Lenbachhaus und Kunstbau München © VG Bild-Kunst, Bonn 2017
Anne-Mary Deutsch, Künstlerin aus Freiburg lebt auf dem Planet Schwarzwald

Gib jedem Tag die Chance, der schönste Deines Lebens zu werden. Mark Twain

Copyright Foto: FILMSCHOOLFEST MUNICH
Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
Copyright Beate Obermann M.A., 2017, alle Rechte vorbehalten